Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Warburg

Frauen im Schutzhaus und Frauen in der ambulanten Beratung können mittels DyRiAS eine wissenschaftlich fundierte "Risikoeinschätzung bei Partnergewalt" erhalten.

DyRiAS ist eines der führenden Instrumente zur Risikoeinschätzung von tötlicher Gewalt und bietet:

  • Risikoeinschätzung bei häuslicher Gewalt auf dem aktuellen Stand der Forschung
  • Risikoeinschätzung bei Intimpartnerstalking
  • Analyse der Gefährdung dritter Personen (z.B. neuer Partner oder Kinder)
  • Fallgeleitete und strukturierte Risikoanalyse
  • Erkennen von gefährlichen Entwicklungen
  • Detaillierter Bericht mit Zusammenfassung anhand spezifischer Risikofaktoren
  • Risikoauswertung als Basis für Fallmanagement und Netzwerkarbeit

Unbegrenzt viele "Fälle" können wir im Frauen- und Kinderschutzhaus analysieren. Zusätzlich ist es möglich, jede Situation über längere Zeit zu begleiten und zu erkennen, wie sich das Eskalationsrisiko verändert. Dem individuellen dynamischen Verlauf der Bedrohungslage können wir somit fundierter gerecht werden. Jede Frau erhält die schriftliche Analyse und kann sie für weitere Gewaltschutzmaßnahmen nutzen.

Durch die wissenschaftlich fundierte Risikoeinschätzung ergeben sich aussagekräftigere Einschätzungen, gezieltere Interventionen werden planbarer.

nährere Informationen unter www.dyrias.com

 

Seit Januar 2019 bietet das Frauen- und Kinderschutzhaus einen zuzsätzlichen Frauenhausplatz bei gleichbleibender personeller und räumlicher Ausstattung. Jede schutzsuchende Frau aus dem Kreis Höxter soll auch im "Jubiläumsjahr" aufgenommen werden können.

 

Transformer Ich

Was groß scheint, wird klein in deiner Hand.

- Eine Möglichkeit der Wahrnehmungsveränderung in 8 Schritten aus dem Frauen- und Kinderschutzhaus.-

1. Nimm dir ein kleines "Transformer-Ich", das dir jetzt am meisten entspricht und betrachte es.

2. Vielleicht erkennst Du Elemente deines aktuellen Lebens im Miniformat: weich, hart, borstig, bunt ...

3. Halte das "Transformer-Ich" behutsam in deiner Hand und wenn du magst lass sich alles in deine Hand einschmeicheln.

4. Schenke dem kleinen "Transformer-Ich" alles, was gerade wesentlich ist: Deine Freude, dein Glück, dein Leid, dein Schmerz, deine Sorgen, deine Nöte,...

5. Stell dir vor, dass das kleine "Transformer-Ich" alles aufnimmt und verwandelt, das kleine Ich in deiner Hand.

6. Nimm alles in deiner Hand wahr ... außerhalb von dir ... spürbar klein in deiner Hand.

7. Nimm wahr, was jetzt ist und was geschieht.

8. Hast du eine kleine neue Idee, einen anderen Gedanken, eine Transformation erkannt? Genieße, wenn du magst den Unterschied und alles was jetzt ist.

Ein kleines "Transformer-Ich" können Sie bei Ausstellungen des Frauen- und Kinderschutzhauses mitnehmen.

 

© 2020 kd  by Annen-Media